Eine Person telefoniert

Telefonarbeitsplätze im Wandel der Zeit

Blinde und sehbehinderte Menschen, die beruflich viel telefonieren müssen, haben eine große Tradition. Moderne Entwicklungen wie Info- und Callcenter machen aber auch vor Traditionen nicht halt und stellen eine große Herausforderung dar.

„Telefonarbeitsplätze im Wandel der Zeit“ – so lautet der Titel einer Seminarveranstaltung, am 18. und 19. November 2005 am Bundes-Blindeninstitut in 1020 Wien, Wittelsbachstraße 5.

„Können blinde und sehbehinderte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer weiter voll ihren Telefonisten-Beruf ausüben bzw. gibt es für künftige arbeitsuchende Personen Arbeitsplätze in diesem Bereich?“, fragen die Veranstalter im Einladungstext.

Am 18. und 19. November 2005 sollen sowohl Fragen nach aktuellen und zukünftigen Entwicklungen von Telefonarbeitsplätzen als auch bereits gesammelte Erfahrungen intensiv diskutiert werden. Die beiden Vormittage (Freitag, 10-12 Uhr und Samstag, 9.30-12 Uhr) sind mit Vorträgen und Impulsreferaten ausgefüllt, die die Themen Ausbildung, aktuelle Arbeitsplatzsituation, technische Möglichkeiten und Erfahrungsberichte umfassen.

Am Freitag von 12-17 Uhr und am Samstag von 10-15 Uhr wird eine umfangreiche Hilfsmittelausstellung aller in Österreich vertretenen Hilfsmittelfirmen angeboten, wo von Alltagshilfen bis zu komplexen Arbeitsplatzausstattungen alles zu sehen sein wird.

Veranstalter sind der Österreichische Blinden- und Sehbehindertenverband (Fachgruppe Hilfsmittel und Fachgruppe für Telekommunikation und Büroberufe) sowie die Interessengemeinschaft Blickkontakt (Fachausschuss Bildung und Beruf). Da Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, bitten die Veranstalter um Voranmeldung bis 31.10.2005.

Das detaillierte Programm sowie alle Kontaktinformationen finden Sie im Internet.

Ansprechpartnerin:
Mag. Beate Hattinger
Tel.: 01 / 967 50 10
Mobil: 0699 / 19 67 50 10
beate.hattinger@chello.at

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Als Ansprechperson für das Team des Vereines Blickkontakt steht Frau Sylvia Oblak zur Verfügung: Handy: 0664 42 11 887, E-Mail: baby-007@gmx.at

  • hallo, gerade gesehen. ich geh hin. lg wolfgang