Temporäre Einrichtungen im und rund um das Ernst-Happel-Stadion

Acht zusätzliche Sitzreihen rücken die Fans näher ans Geschehen

Fußball
Pixabay

Am Donnerstag, den 10. Jänner 2008, wird im Ernst-Happel-Stadion mit dem Aufbau der zusätzlichen Tribünen für die UEFA EURO 2008TM begonnen. Errichtet werden acht temporäre Sitzreihen vor dem ersten Rang, entlang der Sektoren A/F, E und C/D.

Die neuen Ränge bringen über 4000 zusätzliche Sitze. Davon 100 erhöhte Plätze für RollstuhlfahrerInnen. Das sind wesentlich mehr als bei vergleichbaren Veranstaltungen, wie z.B. der WM in Deutschland 2006.

Der Aufbau wird am Donnerstag, den 31. Jänner 2008, abgeschlossen sein. Das EM-Finalstadion fasst dann 51.718 BesucherInnen. Die neuen Plätze können schon beim Freundschaftsspiel Österreich gegen Deutschland am 6. Februar 2008 genutzt werden.

Durch die temporäre Tribüne rückt das Publikum im Stadion deutlich näher an das Spielfeld heran, denn die acht Reihen werden bis auf die Laufbahn reichen.

Am 10. Mai 2008, also an dem Tag an dem auch die U2-Station „Stadion“ eröffnet wird, wird das Ernst-Happel-Stadion EURO-reif an den Veranstalter UEFA übergeben.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich