Themenabend: Persönliche Assistenz weiter denken

Am 25. September 2017 lädt die WAG Assistenzgenossenschaft zu einem Themenabend unter dem Motto „Persönliche Assistenz weiter denken“ ein.

Groß, zentral im Bild WAG in rot geschrieben, rechts daneben kleiner und in grau WAG in Brailleschrift geschrieben, unten im Bild in grau geschrieben Assistenzgenossenschaft
WAG

Die gemeinnützige Genossenschaft nimmt ihr 15jähriges Bestehen zum Anlass, auf die Notwendigkeit von Persönlicher Assistenz hinzuweisen und dem Thema einen Abend zu widmen, der mit Diskussionen neue Anregungen für Politik und Gesellschaft geben soll.

Datum: Montag, 25. September 2017
Ort: Catamaran , Johann-Böhm-Platz 1, Wien, 1020 Österreich
Anmeldung bis 10. September 2017 an: weiterdenken@wag.or.at

Bewegung für Persönliche Assistenz

Höhepunkt der Veranstaltung wird eine Podiumsdiskussion mit den Behindertensprecher_innen der Parteien sein. Damit möchte die WAG Assistenzgenossenschaft Bewegung in die aktuell schwierige Situation für behinderte Menschen, die auf Persönliche Assistenz angewiesen sind, bringen.

Die Podiumsdiskussion wird den politischen Parteien Gelegenheit geben, Stellung zu beziehen, wie das Unterstützungsmodell der Persönlichen Assistenz in Zukunft  sichergestellt werden kann. Der Abend soll Raum schaffen, gemeinsam zu überlegen, wie die Rahmenbedingungen für Persönliche Assistenz weiterentwickelt werden müssen, damit es für alle Menschen mit Behinderungen möglich wird mit Persönliche Assistenz zu leben.

Die Veranstaltung soll aber auch zeigen, was Persönliche Assistenz für das Leben behinderter Menschen bedeutet. Ein selbstbestimmtes Leben nämlich, mit der Möglichkeit z.B. arbeiten zu gehen, eine Familie zu gründen oder sogar das eigene Leben zu erhalten, wenn Personen etwa auf ein Beatmungsgerät angewiesen sind.

Neben PolitikerInnen werden auch AktivistInnen der Österreichischen Selbstbestimmt-Leben-Bewegung am Podium vertreten sein. Kund_innen und Persönliche Assistent_innen werden zu Wort kommen und ausklingen soll der Abend gemütlich mit viel Raum für persönliche Gespräche.

Ideenwerkstatt: Leben mit Persönlicher Assistenz

Das Wissen über und das Interesse für das Unterstützungsmodell der Persönlichen Assistenz sind in der Bevölkerung kaum vorhanden. Deshalb hat die WAG Assistenzgenossenschaft zu einer Ideenwerkstatt aufgerufen. Das Leben mit Persönlicher Assistenz soll aus unterschiedlichsten Blickwinkeln gezeigt und mit Einsatz verschiedenster kreativer Mittel umgesetzt werden.

Das soll Menschen ermöglichen, die Notwendigkeit von Persönlicher Assistenz für Menschen mit Behinderungen zu begreifen. Beiträge wie z.B. Texte, Bilder, Videos, Skulpturen oder in anderer Form, zum Leben mit Persönlicher Assistenz können noch bis 15. August 2017 eingereicht werden.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.