Tirol: Plakatkampagne für behinderte Menschen

Der Verein zur Förderung körperbehinderter Menschen startet im Dezember seine vierte Plakatkampagne. Mit dem Schauspieler Ottfried Fischer soll für einen aktiven Umgang mit behinderten Menschen geworben werden.

Unter dem Motto „nicht schön reden“ will die Plakatserie ermutigen, aktiv auf behinderte Menschen zuzugehen, und ihre Anliegen gleichberechtigt ernst zu nehmen, berichtet ORF-ON. Nicht die Behinderung, sondern der Mensch soll gesehen werden.

Als Darsteller konnte der bekannte deutsche Schauspieler Ottfried Fischer gewonnen werden. Der Fotograf Gerhard Berger und die Agentur „Stadthaus 38“ stellten ihr Engagement und ihr Know How kostenlos zur Verfügung.

Auf fast 400 Plakaten in Tirol und auf tausenden Kleinplakaten soll im Zeitraum von Dezember 2002 bis Februar 2003 das Motto für Aufsehen und vor allem für Einsehen sorgen.

„Ich bin überzeugt, dass auch unsere neueste Kampagne zum Nachdenken, aber auch zum Umdenken anregen wird“ sagt Marianne Hengl, Obfrau des Vereins zur Förderung körperbehinderter Menschen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.