Tumpel: Öffis müssen für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer überall zugänglich sein

Gleiche Bedingungen für Fahrgäste in Wien und Niederösterreich müssen selbstverständlich sein

Herbert Tumpel
Keinrath, Kurt

„Es ist ein Skandal, wenn Eltern mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer an der Bushaltestelle stehen gelassen werden, weil der Bus nicht auf sie eingestellt ist“, sagt AK Präsident Herbert Tumpel zu Medienberichten über eine Wiener Mutter, die mit dem Kinderwagen vom Postbus nach Purkersdorf an der Haltestelle stehen gelassen wurde.

„Die Öffis müssen für jeden da sein. Wenn Fahrgäste mit Rollstuhl oder Kinderwagen bei den Wiener Linien mitgenommen werden, muss das auch beim Postbus möglich sein“, so Tumpel.

Er forderte eine rasche Nachrüstung und ein Umdenken, damit die Öffi-Nutzung auch über die Stadtgrenzen von Wien hinaus für Eltern mit Kinderwagen und Rollstuhlfahrer eine Selbstverständlichkeit wird.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Siegfried Allacher:
    1. Die Busfahrer sind sehr wohl dazu verpflichtet laut Dienstanweisung
    2. Ich verweise diesbezüglich auf meine Schlichtung: http://www.bizeps.or.at/gleichstellung/schlichtungen/index.php?nr=50
    3. Sollten sie noch fragen haben, können sie mich gerne per E-Mail kontaktieren.

  • Was nützt mir als Rollstühlfahrer ein Bus mit Rampe u. Absenkvorrichtung, wenn der Fahrer nicht bereit ist, den Bus abzusennken und d. Rampe aufzuklappen? Es müßte ein Bus so gebaut sein, daß, sobald die Tür aufgeht, die Rampe automatisch ausfährt u. d. Bus sich absenkt.
    Was soll man sonst machen? Auf dem nächsten Bus warten u. hoffen, daß dieser Fahrer bereit ist zu helfen? Beschwerden b. d. WL helfen ja nix – der Fahrer ist zu nichts verpflichtet (lt. den WL). Also soll mann es einfach hinnehmen? Es ist eben so in Ö

  • Ich kann Präsident Herbert Tumpel nur zustimmen!

  • in wien leider nicht möglich bei der behinderten feindlichen regierung zur errinerung an volksanwalt mit hr,meia bei derr rampengasse im 19bez. wo man sich anlügen ließ mit der behauptung von den wiener linien 85%sei bereits umgesetzt ich verstehe nur eines nicht warum sich der volksanwalt auch noch anlügen läßt ??? aber wie üblich made in ausatria in vienna traurig traurig