UN-Fachausschuss prüfte Europäische Union auf Einhaltung der UN-Behindertenrechtskonvention

Im Jahr 2010 ratifizierte die Europäische Union die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Werden die Verpflichtungen eingehalten?

Flagge EU Europäische Union
Rock Cohen/flickr

Ende August 2015 hat nun in Genf der UN-Fachausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen die EU geprüft.

Die Ergebnisse der Überprüfung enthalten zahlreiche Empfehlungen, die von der EU bis zur nächsten Überprüfung in 4 Jahren umzusetzen sind, ist der Homepage des österreichischen Monitorngausschusses zu entnehmen.

„Dies ist insofern für Österreich bedeutsam, als es viele für Menschen mit Behinderungen relevante Bereiche gibt, die in EU-Kompetenz liegen, wie z.B. Aspekte der Sozialpolitik, Verkehr, Binnenmarkt etc. Außerdem gilt der Grundsatz des Vorrangs von EU-Recht vor nationalem Recht“, heißt es dort und es werden einige Bereiche der Empfehlungen an die EU wie gemeindenahe Unterstützungsangebote, Monitoringmechanismus oder Barrierefreiheit näher beleuchtet.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.