UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Leicht Lesen

Neue Übersetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen auch als Leichter-Lesen-Text abrufbar.

Grafik aus der Broschüre zum Artikel 1 Zweck vom Vertrag
LOYCOS – Barrierefreie Kommunikation / Leon Rasner

Der Monitoring-Ausschuss hat vor einigen Tagen über den Text in Leichter Lesen berichtet. Der Monitoring-Ausschuss ist froh über die Übersetzung.

BIZEPS – Zentrum für Selbstbestimmtes Leben freut sich auch über die Übersetzung der UN-Konvention.

Die Übersetzung in Leichter Lesen ist notwendig, weil es eine neue Übersetzung in schwerer Sprache gibt. Die UNO war bei der Staatenprüfung nicht einverstanden mit der alten Übersetzung. In der alten Übersetzung waren Fehler. Das ist die neue Übersetzung.

Jetzt können alle Menschen mit Behinderungen das Übereinkommen der UNO verstehen. Sie können mitdiskutieren und für ihre Rechte eintreten. Bei der Übersetzung haben Selbstvertreterinnen und Selbstvertreter mitgeholfen.

BIZEPS hofft, dass viele Menschen mit Behinderungen für ihre Rechte eintreten.

Gemeinsam können wir sicher viel erreichen!

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.