Unsicherheit im Urlaub hat ein Ende

Ich habe mir den Haltegriff jetzt um 55 Euro gekauft und kann ihn nur weiter empfehlen. Das Geld ist es wert. Ein Erfahrungsbericht.

Mobiler Haltegriff
Isabella Aigner

Im Rahmen meines Praktikums habe ich von einem BIZEPS Mitarbeiter erfahren, dass es bei Bständig (einem Geschäft für Heilbehelfe) einen tragbaren Haltegriff mit Saugknöpfen gibt, den man auf Fließen montieren kann. (Auch andere Firmen haben ähnliche Haltegriffe.)

Da ich Spastikerin bin und mich immer anhalten können muss, um entspannt sein zu können, bin ich beim Benutzen einer Toilette auf Griffe angewiesen. Ich bin wirklich froh, dass es diesen Griff gibt.
Schade finde ich aber, dass man sich als Spastikerin so einen Griff kaufen muss, um ohne Unsicherheit alles unternehmen zu können, obwohl in den Medien ständig von Barrierefreiheit gesprochen wird.

Ist das Geld wert

Ich habe mir den Haltegriff jetzt um 55 Euro gekauft und kann ihn nur weiterempfehlen. Das Geld ist es wert.
Er hält sehr gut und ist ganz schnell und einfach anzubringen und abzunehmen.
Er verursacht überhaupt keine Schäden oder Spuren an den Fliesen und kann auch problemlos zum Anhalten beim Duschen oder Baden verwendet werden.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Danke für diese Information, wünsche mir mehr Tricks und Tipps von Selbstbetroffen! Mein Tipp: Mit neuen Krückenstoppel rutscht man gerne weg, einfach mit Schleifpapier die Trittfläche aufrauchen und der halt ist gegeben!

  • Bei manchen alten Gemäuern sollte bedacht werden, dass vielleicht die Fliesen den Verputz halten könnten und bei Zugkräften gleich ein Quadratmeter herunterplatzen könnte.

  • @Herbert Sommereder: Ihr Einwand hinsichtlich der Tragkraft des Haltegriffs ist natürlich richtig.

    Genaugenommen gibt es zwei Schwachstellen: Der Fließenkleber und das Vakuum des Sagnapfes (saubere, glatte, trockene und ebene Auflagefläche)

    Ich schätze, der Fließenkleber und das Vakuum des Saugnapf eines Haltegriffes halten jeweils 500 N, sollte also zum „anhalten“ ausreichend sein.

  • Dieser Haltegriff (gibt es übrigens auch bei Fa. Matzka) hält natürlich nur so fest, wie der Fliesenkleber die Fliesen unterhalb der Saugnäpfe an der Wand (dem Verputz) hält!

  • Ein bekanntes Alternativprodukt findet sich unter http://www.roth-reha.de/html/mobile_badhilfen.html. Ich bin ein Verfechter von mehr Wettbewerb im Reha-Handel.