Unterschriftensammlung der „Aktion Leben“

Gefordert wird ein wirksames Klonverbot

Zelle unter dem Mikroskop
BIZEPS

Die „Aktion Leben“ hat eine Unterschriftenliste mit dem Titel: „Für Menschenwürde und gegen Experimente mit dem Leben“ gestartet, berichtet die Presse.

Die „Aktion Leben“ fordert ein wirksames Klonverbot. Sie lehnt die Zulassung einer selektiven, genetischen Frühdiagnostik an künstlich erzeugten Embryonen und die

Forschung mit embryonalen Stammzellen ab.

Johann Hager, Rechtsexperte der „Aktion Leben“ fordert zusätzlich eine Novellierung des österreichischen Fortpflanzungsgesetzes, da es nicht mehr auf dem Stand der Wissenschaft sei.

Die Unterschriftensammlung wird bis 15. Juni 2004 durchgeführt.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich