USA: Endlich barrierefrei wählen

Wie der Fernsehsender CNN auf seiner Internetseite berichtet, konnten bei den heute in den USA stattfindenden Wahlen eine Reihe von Verbesserungen für behinderte WählerInnen geschaffen werden.

USA-Flagge und Freiheitsstatue
BilderBox.com

Während es bisher immer ein mittleres Spektakel war, wenn die blinde Rivera Ley zum Wählen ging, kann diese nun die auch für blinde Menschen gleichberechtigt nutzbare Wahlmaschine eigenständig nutzen. War es bisher immer so, dass neben Rivera Ley eine Person ihres Vertrauens, die die Wahlmaschine betätigte, und jeweils ein Wahlbeamter von jeder der beiden großen Parteien mit ihr in die Wahlkabine gingen, kann sie dieses Mal eigenständig wählen.

„Manchmal war das wie eine richtige Party in der Wahlkabine, von Privatheit war dabei keine Spur mehr und Schlangen bildeten sich immer“, so Rivera Ley.

So kommt es dem CNN-Bericht zufolge nun zuweilen zu der absurden Situation, dass die von vielen mittlerweile als unzuverlässig und überkommen eingeschätzten Wahlmaschinen von vielen behinderten Menschen geliebt werden, weil ihnen dadurch in einigen Bundesstaaten eine eigenständige Wahl ermöglicht wird.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.