USA: Oberster US-Gerichtshof stoppt Hinrichtung von geistig behindertem Menschen

Ausgesetzt

USA-Flagge und Freiheitsstatue
BilderBox.com

Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten hat die bevorstehende Hinrichtung eines geistig behinderten Menschen ausgesetzt.

Der 44-jährige John Paul Penry sollte in Huntsville im US-Bundesstaat Texas hingerichtet werden, berichtet die APA.

Er war 1981 wegen der Vergewaltigung und Ermordung eines jungen Mädchens zum Tode verurteilt worden.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.