Verbesserungsvorschläge

Behindert kann jeder werden. Rehabilitation für alle ist daher eine Forderung, die jeden persönlich betreffen kann.

Die Forderung nach einem Rehabilitationskonzept durch irgend jemanden genügt nicht. Wir als Betroffene müssen selber eines erstellen. Grundlage dafür ist die Kenntnis der derzeitigen Situation und der Defizite.

Bitte teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit der Rehabilitation mit! (Art der Erkrankung bzw. Behinderung)

Welche Art der Rehabilitation haben Sie erhalten? War diese ausreichend?

Bei Ablehnung: mit welcher Begründung? Haben Sie Verbesserungsvorschläge?

Senden Sie bitte Ihre Ideen an:

Dr. Helga Wanecek
Heudörfelgasse 4, 1238 Wien
Tel.: / 01 889 85 58 bzw. Tel.: 01 / 71100-6777
reha-dogs@aon.at

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Komisch, jeder setzt sich immer nur für von Geburt an Behinderte oder durch Krankheiten Gehandicapte ein! Für AUVA-Leistungsbezieher setzt sich niemand ein, da es so viel Neid unter den Behinderten gibt.

  • Rehabilitation für alle finde ich absolut in Ordnung. Dass ab jetzt aber auch jeder finanziell gleichgestellt werden soll, finde ich unsinnig. Wenn sich jeder versichern lassen würde, dann würde im Falle eines Unfalls keiner ohne Geld dastehen. Deshalb kann man aber nicht einfach Menschen nach Arbeitsunfällen ihre Pensionen wegnehmen!