Verhalten der politischen Parteien gegenüber den Forderungen nach einem Antidiskriminierungsgesetz

Hier das Ergebnis:

Parlament
BilderBox.com

Anläßlich der Übergabe von nahezu 49.000 Unterschriften für ein Antidiskriminierungsgesetz an den Präsidenten des Nationalrates richtete BIZEPS – im Auftrag des Forums der Behindeten- und Krüppelinitiativen – an alle 183 Abgeordnete des österreichischen Nationalrates ein Schreiben, in dem wir sie um Unterstützung unseres Anliegens baten. Hier das Ergebnis:

14 Antwortschreiben sind bei uns eingelangt, das sind 8 % aller Abgeordneten. Die relativ meisten und auch ausführlichsten Antworten erhielten wir vom Liberalen Forum (3 von insgesamt 10 Abgeordneten), die relativ wenigsten von der SPÖ (nur 3) und der Freiheitlichen (nur 1).

Von den BehindertensprecherInnen, die ja in erster Linie dafür zuständig sind, haben uns nur jene der Freiheitlichen, der Grünen und des Liberalen Forums zurückgeschrieben.

Die Behindertensprecher der beiden Regierungsparteien, die Abgeordneten Brader (ÖVP) und Guggenberger (SPÖ) haben auf unser Schreiben nicht reagiert. Für die ÖVP hat uns deren Klubobmann, Abgeordnete Kohl, geantwortet.

Wir bitten die LeserInnen dieses Blattes, sich selbst eine Meinung dazu zu bilden.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.