Versorgung mehrfachbehinderter Menschen im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien

Die Ambulanz für mehrfach- und schwerbehinderte Menschen im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien wurde 2011 als Terminambulanz gegründet.

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien
Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien

Im Rahmen eines gemeinsamen Pressegespräches am 12. Juli 2017 mit dem Titel „Arztbesuch ohne Einschränkungen“ haben die drei Kooperationspartner (Barmherzige Brüder, Stadt Wien und Wiener Gebietskrankenkasse) über die Zusammenarbeit, die Finanzierung der Ambulanz und den Arbeitsablauf in der Mehrfachbehindertenambulanz gesprochen.

Durch die enge Zusammenarbeit ist es gelungen, einen gleichwertigen Zugang zum Gesundheitswesen zu gewährleisten.

Einmal wöchentlich, am Mittwoch, arbeitet ein Internist gemeinsam mit Pflegepersonal, einer Psychologin und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen in der Spezialambulanz. Für PatientInnen, Betreuungspersonen oder Angehörige liegt der große Vorteil darin, dass auch komplexere Erkrankungen fächer- und berufsgruppenübergreifend behandelt werden können. Der behutsame Umgang mit den PatienInnen steht im Vordergrund.

GeKo-Wien Pass

GeKo steht für Gesundheit und Kommunikation. In diesen Pässen sind die wichtigsten Informationen über die PatientInnen, Kompetenzen und Bedürfnisse gesammelt. Diese Pässe sind vor allem für Personen mit Kommunikationsschwierigkeiten und Menschen mit Lernbehinderung entwickelt worden.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert