Videobotschaften eines Warschauer Rollstuhlfahrers

Marek Soltys, ein Warschauer Rollstuhlfahrer, war in diesem Jahr viel unterwegs in der polnischen Hauptstadt und wurde dabei gefilmt.

Flagge Polen
BilderBox.com

Seine Videos zeigen immer wieder Barrieren im Alltag, obwohl nach dem Beitritt Polens zur Europäischen Union Gelder für mehr Barrierefreiheit geflossen sind. Oft wurden aber einzelne Projekte nicht genügend durchdacht.

Die Videos des „verrückten Rollstuhlfahrers“, wie Marek Soltys sich selbst nennt, finden via YouTube in Polen und darüber hinaus immer mehr Zuschauer, wie auch kobinet-Leser berichteten.

Seine Videoclips haben Kultstatus in ganz Polen, stellte die Berliner tageszeitung in einer Reportage fest. „Das Jammern und Klagen bringt gar nichts“, zitierte die taz den 48-Jährigen. „Verändern werden wir nur etwas, wenn alle über die Absurditäten unseres Alltags lachen können und es kinderleicht finden, uns ein bisschen zu helfen.“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich