Vorsorgen kann nicht schaden …

... zur Sicherung, wenn die Assistenzkette reißt!

Rettungsreifen in Schwimmbad
BilderBox.com

Wer in der Not dringend Assistenz sucht, wird sie schwer finden. Diese Erfahrungen haben sicher schon einige von Euch gemacht.

Da die ava.services überregional eingesetzt werden können, kann uns diese Plattform für AssistenznehmerInnen und AssistentInnen als Rettungsring in der Zeit der Coronakrise dienen. Allein für Graz haben sich über 300 AssistentInnen bei ava.services angemeldet und stehen zur Verfügung. Assistenz haben beruhigt, wenn man rechtzeitig d’rauf schaut, dass man sie hat, wenn man sie braucht.

Bitte teilt diese Information in all Euren Netzwerken und registriert Euch als Menschen mit Behinderung schon jetzt und verknüpft Euch mit den dort vorhandenen AssistentInnen. So habt ihr für den Ernstfall, wenn im schlimmsten Fall Eure eigenen AssistentInnen ausfallen, vorgesorgt. Es entstehen Euch keine Kosten bei der Registrierung auf der AVA Datenbank. Alle persönlichen Daten werden nach Beendigung der Coronakrise gelöscht.

Nochmals die Bitte an Euch, aktiviert Eure privaten Netzwerke, erkundigt Euch bei Euren lokalen Behörden (Gemeinden) und Eurer lokalen Behindertenhilfe über Hilfsangebote und entsprechende regionale Hotlines und speichert Euch diese in Eure Mobiltelefone ein. 

Anmerkung der Redaktion für die Situation in Wien

Für Wien sind auch mehr als 100 Assistentinnen und Assistenten aus Wien registriert, wurde BIZEPS vom Betreiber informiert.
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.