Vorwort zur Zeitung

Ich werde nun für das bizeps Team nachholen, was wir in der September Ausgabe unterlassen haben.

Jede neue Zeitung sollte Ihren LeserInnen erklären, warum man gerade diese Zeitung nicht ungelesen in den Mistkübel (oder besser in den Papierkorb) werfen sollte.

Mark Twain schreibt:

„Zeitungen sollen nicht nur berichten, was geschieht; sie sollen die Leute auch dazu anhalten, aktiv zu werden.“

Genau dies ist unser Leitspruch. Nicht nur berichten, sondern aktivieren. Daher liegen unsere Schwerpunkte bei:

Berichte

Wir werden berichten, was so los ist. (z. B. der aktuelle Stand der Pflegegelddiskussion, Diskriminierung behinderter Menschen, Mobilität usw.)

Aktionen

Wir werden zu Aktionen aufrufen (Interviews, Gespräche, Demo´s, Vorträge usw.).

Informationen

Als weiteren Schwerpunkt werden wir Informationen liefern, die unsere LeserInnen für Ihren persönlichen Vorteil nutzen können. (z. B. Hilfe und Tips bei Anträgen usw.)

Selbstbestimmt leben

Da es unser Ziel ist, behinderten Menschen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, wird dieses Thema ein wichtiger Bestandteil dieser Zeitung sein (Mobiler Hilfsdienst, soziale Dienste, Assistenzgenossenschaft usw.)

Besonders wichtig ist uns die Kommunikation mit unseren LeserInnen. Daher unsere Bitte an Sie: Bei Kritik, Anregungen, Problemen oder Unklarheiten schreiben Sie uns.

P.S.: Rudolf Augstein schrieb: „Ich glaube, daß ein leidenschaftlicher Journalist kaum einen Artikel schreiben kann, ohne im Unterbewußtsein die Wirklichkeit ändern zu wollen.“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.