Wahlsplitter

SPÖ fordert Behindertengleichstellungsgesetz

Parlament
BIZEPS

Unmißverständlich sprachen sich der SPÖ-Vorsitzende Alfred Gusenbauer und die SP-Kandidatin Gertraud Knoll am 31.10.2002 für die Schaffung eines Behindertengleichstellungsgesetzes aus.

Knoll betonte, daß ein solches Gesetz an erster Stelle ihrer Prioritätenliste stehe und daß es von immenser Bedeutung sei, daß „Behindertenpolitik endlich als Menschenrechtspolitik verstanden wird“.

Bald weitere BehindertenvertreterInnen?
Nun hat endlich auch die ÖVP mit Dr. Franz-Joseph Huainigg einen direkt betroffenen Kandidaten als Behindertensprecher. Aktivist der Behindertenszene und Mitglied der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung wurde er auf Platz 11 der Bundesliste gereiht. Dies ist für ÖVP-Verhältnisse bereits ein Quantensprung und mit einigem Glück könnte es mit einem Sitz im Nationalrat etwas werden.

Bei der SPÖ kandidiert der Rollstuhlfahrer Mag. Günter Porta im Tiroler Regionalwahlkreis 7B auf Platz 2. Die grüne Abgeordnete Theresia Haidlmayr ist auf Platz 7 der Bundesliste gereiht und hat gute Chancen auf ein Mandat.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.