Web-Richtlinien für Barrierefreiheit in deutscher Fassung

Die Aktion Mensch präsentierte am 27. Oktober 2010 die deutsche Fassung der technischen Spezifikationen der Web Content Accessibility Guidelines 2.0.

Logo einfach für alle - Eine Initiative der Aktion Mensch für ein barrierefreies Web
Aktion Mensch

Bei den WCAG 2.0 geht es darum, wie eine Webseite barrierefrei programmiert und gestaltet werden kann. Diese Richtlinien werden durch Techniken der Programmierung und Gestaltung ergänzt, die nun erstmals in deutscher Sprache vorliegen.

Die Aktion Mensch hat die Übersetzung in Kooperation mit dem World Wide Web Consortium (W3C) beauftragt und fertigstellen lassen. Das W3C ist ein internationales Gremium, das Empfehlungen zur Standardisierung des World Wide Web entwickelt.

Die deutsche Fassung der technischen Richtlinien der WCAG 2.0 entspricht im Aufbau dem amerikanischen Original: Sie beschreibt konzeptionelle sowie inhaltliche Methoden und thematisiert spezielle Aufgaben der Webseiten-Entwicklung wie Seitenaufbau, Gestaltung oder Interaktivität. Sie richtet sich vor allem an Experten aus den Bereichen Webkonzeption, Webdesign und Programmierung. „Die neue Version ist mehr als eine reine Übersetzung“, so Iris Cornelssen, Projektleiterin des BIENE-Wettbewerbs. „Sie bietet viele Beispiele und Tipps, welche die Umsetzung barrierefreier Webseiten erheblich erleichtern, ähnlich wie eine Gebrauchsanleitung zur WCAG 2.0.“

Die Aktion Mensch setzt sich mit ihrer Initiative Einfach für Alle bereits seit zehn Jahren für Barrierefreiheit im Internet ein. Darüber hinaus zeichnet sie seit 2003 gemeinsam mit der Stiftung Digitale Chancen im BIENE-Wettbewerb vorbildliche Praxisbeispiele aus.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Bravo!