Websites der Ämter haben Barrieren

Der Standard: In einer Initiative der EU sollen die Seiten der öffentlichen Stellen so gestaltet werden, dass sie auch für behinderte Menschen zugänglich sind.

Accessibility
BIZEPS

Wie „Der Standard“ berichtet sollen bis 31. Dezember dieses Jahres nach den Vorschlägen der EU die Webseiten der öffentlichen Stellen für Behinderte „barrierefrei“ umgestaltet werden. Reinald Padlewski, Internet-und IT-Beauftragter des Wirtschaftsministeriums stellt in Frage ob dies machbar ist. Billiger wäre es, die Seiten von Grund auf neu zu machen – so sein Statement.

„Die Homepages auf Bundesebene, die ansatzweise die Kriterien erfüllen, sind die von Wirtschaftsministerium samt Außenwirtschaftsportal und auch ein Teil des Onlineangebotes des Bundeskanzleramts. Die Seiten von Sozialministerium und Bundessozialamt werden derzeit überarbeitet und sollten bis Jahresende fertig sein. Bei dem Webangebot von Ämtern und Behörden auf Landesebene ist bisher noch weniger geschehen“, berichtet „Der Standard“ abschließend.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.