Wegen großen Erfolgs wiederholt: Soloprogramm „Fix me if you can“

Das Soloprogramm von Elisabeth Löffler kommt im April 2019 nochmals ins Kulturzentrum 7Stern. Allerdings sollte man sich schnell Karten sichern.

Elisabeth Löffler auf der Bühne beim Stück: Fix me if you can
BIZEPS

Wegen des großartigen Erfolgs wird das Stück „Fix me if you can“ von Elisabeth Löffler wiederholt. Zwischen 10. und 14. April 2019 finden im Café 7Stern weitere Vorstellungen statt. (Siehe BIZEPS-Bericht)

Die Künstlerin nimmt uns in ihre Jugendzeit mit. Viele Szenen ermöglichen es den Besucherinnen und Besuchern, herzhaft zu lachen. Doch manches Mal bleibt einem das Lachen im Hals stecken.

„Humor ist die beste Möglichkeit, über ernste Dinge zu sprechen“, antwortet Elisabeth Löffler im BIZEPS-Interview auf die Frage, warum sie dieses Programm geschrieben hat und sie ergänzt: „Es gibt schon viele Stand-Up Comedians und ich dachte mir, es ist Zeit für eine Sit-Down-Comedy.“

Die ersten Veranstaltungen waren sehr schnell ausverkauft, daher folgender Tipp: Wer das Soloprogramm sehen will, sollte sich schnell um Karten kümmern. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass auch diese vier Vorstellungen wieder sehr schnell ausverkauft sein werden.

Elisabeth Löffler hat Anfang Februar 2019 ein hörenswertes Interview „Mit dem Tanz habe ich meinen Körper zurückerobert“ mit Deutschlandradio geführt. Sie spricht darin auch über dieses Soloprogramm.

Informationen und Tickets

Ort: Café 7Stern, Siebensterngasse 31, 1070 Wien

Datum: 10., 11., 13. und 14 April 2019 jeweils um 20 Uhr

Ticketverkauf bei „Brut Wien“

Gäste, die einen Rollstuhlplatz benötigen, bitte anmelden unter tickets@brut-wien.at.

Ankündigung: Fix me if you can
TimTom

Eine Koproduktion von LizArt Productions und brut Wien.

Aus der Ankündigung: „Reparaturanleitung für eine Person mit Behinderung“

Ankündigung: Fix me if you can
TimTom

1. Verweigern Sie einen Rollstuhl und fordern Sie zum Gehen auf. Sollte das nicht zum gewünschten Ergebnis führen, versuchen Sie es mit

2. Beten, wenn nötig auch mit steigender Frequenz und wachsender Intensität.
Sollte auch das nicht funktionieren,

3. Spannen Sie sie auf Schienen und strecken ihre Beine bis zum passenden Begradigungsmaß für den entspannten Spaziergang im Park.

4. Im Falle der Wirkungslosigkeit all dieser Maßnahmen unternehmen Sie eine Reise nach Lourdes, eine Kleinstadt im Süden Frankreichs.
4a. Werfen Sie sie in sakrales Wasser und hoffen darauf, dass das spirituelle Nass das Ganze erledigt.

5. Bei Nichteintreten der Heilung versuchen Sie es mit einer Wiederholung der Prozedur im Folgejahr.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Kommentar

  • Empfehlenswert!