Welche Gemeinsamkeiten hat atempo mit McDonald’s?

Die atempo Betriebsgesellschaft mbH hat ihren Stitz in Graz, beschäftigt mehr als 80 Personen und bietet Dienstleistungen wie Evaluation und Qualitätssicherung von Wohn- und Arbeitseinrichtungen oder das Erstellen von Leichter Lesen Texten an.

Walburga Fröhlich
atempo

„Die Gleichstellung von Menschen ist ein großes Ziel. Man kann es nicht so leicht erreichen. Aber jeder Mensch kann etwas dafür tun.“ ist auf der Homepage atempo zu lesen.

Was dies konkret bedeutet, wollten wir von DSA Walburga Fröhlich, Obfrau des Vereins atempo sowie Geschäftsführerin der Gesellschaften der atempo Gruppe wissen und führten mit ihr folgendes schriftliche Interview.

atempo und Franchising

BIZEPS-INFO: atempo wurde kürzlich mit dem Preis „Franchise-Geber Newcomer“ ausgezeichnet. In der Regel denkt man bei Franchising an Burger und McDoland’s. Was hat das mit atempo zu tun?

Walburg Fröhlich: atempo macht Social Franchising. Da geht es darum, die Wirkung eines sozialen Ansatzes in die Breite zu tragen und dadurch zu verstärken.

Beispiel Leicht Lesen: Vor zehn Jahren war das ein Thema für eine kleine Minderheit, jetzt arbeiten große Unternehmen mit uns und unseren Partnern, weil sie sicher gehen wollen, dass alle ihre Mitarbeiter sie verstehen.

Dass unsere Welt voller Informationsbarrieren ist, was schlimme Folgen für viele Menschen hat, rückt immer mehr ins Bewusstsein der gesellschaftlichen Mitte. atempo versucht, das Know-how zum Abbau dieser Barrieren rasch in die verschiedenen Regionen zu bringen, indem eigenständige Partnerorganisationen geschult, begleitet und vernetzt werden.

atempo wollte nicht in Schönheit sterben

BIZEPS-INFO: Wer und wie kam man auf die Idee Leichter Lesen als Dienstleistung zu verkaufen?

Walburg Fröhlich: Die Idee, Leicht Lesen Übersetzungen als Dienstleistungen zu verkaufen, entstand aus der Not. Nachdem die öffentlichen Förderungen dafür eingestellt wurden, entschlossen wir uns, ein Social Business daraus zu machen. Sonst hätte capito erlebt, was viele soziale Projekte schon erlebt haben: In Schönheit sterben.

Dienstleister oder Interessensvertretung?

BIZEPS-INFO: Was ist atempo: Ein Dienstleister oder eine Interessenvertretung? (Oder beides?)

Walburg Fröhlich: atempo ist ein Dienstleister mit einer Vision. Nämlich einer Welt, in der Menschen mit und ohne Lernschwierigkeiten oder sonstigen Einschränkungen miteinander leben und arbeiten.

Wir versuchen, das im eigenen Unternehmen umzusetzen und andere mit unseren Dienstleistungen dabei zu unterstützen. Wir erlauben uns auch, wenn wir es für notwendig halten, uns zu Wort zu melden bzw. Menschen, die sich zu Wort melden wollen, zu unterstützen.

BIZEPS-INFO: Worin ist atempo wirklich gut?

Walburg Fröhlich: atempo, das sind eigentlich mehr als 80 Leute, die hier arbeiten. Leute mit und ohne Behinderung. Jede und jeder von ihnen fühlt sich für etwas Bestimmtes verantwortlich, worin sie oder er echt gut sein will. Wie das als Ganzes von außen wahrgenommen wird, das sollte besser jemand beurteilen, der ab und an mit uns zu tun hat.

BIZEPS-INFO: Wir danken für das Interview.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.