Wer wird bei einem Unfall die Verantwortung übernehmen?

Behinderte Menschen protestieren gegen die Werbeständer der Parteien

Dreieckständer einer Partei
Zagler, Dr. Wolfgang

Dass Wien bei der kommenden Wahl wieder mit tausenden Werbestehern „überschwemmt“ wird, scheint nach dem Scheitern der Parteienverhandlungen über ein Verbot fix zu sein. Damit nimmt man in Kauf, dass insbesondere Kinder und Rollstuhlfahrer extrem gefährdet sind. Die Behindertenorganisation „BIZEPS“ protestiert.

„Für blinde Menschen sind die auf den Gehsteigen aufgestellten Plakatständer gefährliche Hindernisse“, argumentiert man bei „BIZEPS“. „Und Rollstuhlfahrer sind für Autolenker überhaupt ‚unsichtbar‘, weil sie von diese Werbetafeln vollständig verdeckt werden.“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.