Western 5 vor 12 – Die ganze Wahrheit über den Wilden Westen

Männer, Pferde, Saloons, leichte Mädchen, Pistolenduelle und langes, grimmiges Anstarren. Das sind die Bilder, die uns einfallen, wenn wir an einen Western denken.

Filmplakat 5 vor 12
menschenundmedien.at

Der Western 5 vor 12, der am 24. November 2016 um 18 Uhr im Wiener Schikanederkino läuft, möchte uns erzählen, wie der Wilden Westen „wirklich war“.

Wie und auf welche Weise haben Cowboys und Indianer wirklich kommuniziert? Was hat man gegessen? Saßen die Colts wirklich so locker?

Doch 5 vor 12 hat noch eine weitere Besonderheit. Es ist Österreichs erster inklusiver Italowestern. Die Hauptrollen sind ausschließlich mit Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen besetzt. Florian Jung rollt als Gangster durch die Gegend, in anderen Rollen sind Gernot Rosmann, Stefan Weber, Alf Poier, Hubsi Kramar und Stefano Bernadin zu sehen. Regie führte Ernst Tradinik.

5 vor 12 ist eine Hommage an den klassischen Italowestern

Die Filmmusik, von Klaus Tschabitzer komponiert, ist an die typische Genremusik angelehnt.

Barbara Eppensteiner von Okto TV führt durch den Abend. Der Film dauert 60 Minuten, er ist deutsch untertitelt. Im Anschluss an den Film gibt es ein Publikumsgespräch.

Möchten Sie die „Wahrheit“ über den Wilden Westen erfahren? Dann lassen Sie sich dieses Kinovergnügen nicht entgehen! Reservieren Sie sich Ihre Karte unter dieser Adresse. Als kleinen Vorgeschmack können Sie sich den Trailer ansehen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.