WHO: Transgender gilt nicht mehr als psychische Störung

Der Spiegel berichtet über eine am 18. Juni 2018 veröffentlichte Änderung in der "Internationalen statistischen Klassifikation der Krankheiten und verwandten Gesundheitsprobleme" der Weltgesundheitsorganisation.

World Health Organization
World Health Organization

Die „Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme“ (ICD) – laut Wikipedia das „wichtigste, weltweit anerkannte Klassifikationssystem für medizinische Diagnosen“ – wurde nun von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) überarbeitet.

Das deutsche Nachrichtenmagazin Der Spiegel weist am 19. Juni 2018 in einem Artikel besonders auf folgenden Punkt hin: „Transgender-Menschen gelten der neuen Krankheitsklassifikation der Weltgesundheitsbehörde (WHO) zufolge nicht länger als krank“.

Die Überarbeitung der aktuellen Klassifikation (ICD-10) wird unter dem Titel ICD-11 voraussichtlich in wenigen Jahren in Kraft treten. Hier Informationen zur ICD-11. (Die gesamte ICD-11)

Die WHO erklärt die ICD (in Englisch)

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich