Wien: Accessibility

Auf Initiative des liberalen Abgeordneten Marco Smoliner wurde im Wr. Landtag ein 5-Parteien-Antrag gestellt, der die Zugänglichkeit städtischer Internet-Seiten für sinnesbehinderte Menschen betrifft.

Marco Smoliner
Smoliner

Als Begründung wird angeführt: Unter Beachtung relativ einfacher Grundsätze (Web Content Accessibility Guidelines), erstellt von der Web Accessibility Initiative (WAI), ist es AutorInnen von Internet-Seiten möglich, die Informationen auch für sinnesbehinderte Menschen zugänglich zu machen.

Die Gemeinde Wien, ihre Dienststellen und ihre Unternehmen bieten auf tausenden Internet-Seiten wertvolle und aktuelle Informationen für die BürgerInnen dieser Stadt an. Dabei wird das Internet in den nächsten Jahren kontinuierlich an Bedeutung gewinnen.

Die Beachtung der WAI-Grundsätze für Internet-Seiten wäre eine konsequente Maßnahme der Stadt Wien für den selbstverständlichen und gleichberechtigten Zugang von behinderten Menschen zu den Informationen der Stadt.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich