Wien: Aufzüge kommen doch

Stadträtin Ederer (SPÖ) kündigte eine Verzögerung beim Einbau von Aufzügen in den U-Bahn Stationen an - wir haben ausführlich darüber berichtet.

Lift bei der Wiener U-Bahn
BIZEPS

Unsere vehementen Proteste gegen diese behindertenfeindliche Maßnahme wurden auch von Tageszeitungen aufgegriffen („Affront gegen behinderte und ältere Menschen und Eltern mit Kinderwagen“).

Am 10. Oktober 1997 veranstaltete der private Fernsehsender „Wien 1“ eine Diskussion zu diesem Thema. Dabei versicherte der Vorsitzende des Verkehrsausschusses, Landtagsabgeordneter Peter Juznic (SPÖ), im Namen der Stadträtin, daß es doch keine Verzögerungen bei der Nachrüstung von Aufzügen gibt.

Es bleibt aber die negative Tatsache, daß Aufzüge in Wien noch immer nicht mit Bedienungselementen (z. B. Druckknöpfe) in der Höhe von 85 cm ausgestattet werden und daher nicht behindertengerecht sind.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich