Wien: Badner Bahn – Antrag abgelehnt

Am 22. Juni 1998 brachte die grüne Gemeinderätin Jutta Sander einen Antrag ein, daß "die zuständige Stadträtin den Ankauf von barrierefreien Niederflurfahrzeugen in die Wege leiten" soll.

Niederflur-Straßenbahn Wiener Lokalbahnen Badner Bahn
Badner Bahn/Schweinester

Die zuständige Stadträtin Mag. Brigitte Ederer (SPÖ) spricht sich als Reaktion darauf gegen den Ankauf behindertengerechter Fahrzeuge aus.

„In allen bestellten Triebwagen sind die Verkabelungen für eine künftige Hubliftinstallation bereits vorgesehen“, aber aus Kostengründen ist sie gegen den Ankauf von Einstiegshilfen (Hublift).

Ende Jänner 1999 genehmigte der Gemeinderat nun das Übereinkommen zwischen Wien, Niederösterreich und der Republik über die Finanzierung des Bahnbetriebes der Badner Bahn.

Dies ist ein weiterer Verstoß Wiens gegen die neue Verfassungsbestimmung: „Die Republik (Bund, LÄNDER und GEMEINDEN) bekennt sich dazu, die Gleichbehandlung von behinderten und nichtbehinderten Menschen in allen Bereichen des täglichen Lebens zu gewährleisten.“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.