Wien: Bessere Signalanlagen für Blinde

ORF: Knapp neun Prozent der Wiener Ampeln sind blindengerecht ausgestattet, nicht immer zur vollen Zufriedenheit.

akustische Signalanlage - Ampel
MA 46

Wie der ORF informiert hat jetzt der Österreichische Blinden- und Sehbehindertenverband Verbesserungsvorschläge präsentiert. Signale in verwirrender Vielfalt könnten für die Betroffenen sogar noch zum Sicherheitsrisiko werden, so der Österreichische Blinden- und Sehbehindertenverband. Eine mögliche Falle ist etwa die akustische Rückfahranzeige von Lkw.

Akustische und spürbare Signale
„Die Signale sollten demnach in Zukunft in der Schutzwegmitte aufgestellt werden. Der Vibrationspfeil, der als Orientierungshilfe dient, soll auch zur Auslösung einer längeren Grünphase für Fußgänger verwendet werden.

Neben dem bekannten Orientierungssignal sollen tastbare Bodeninformationen das Auffinden der Druckknöpfe erleichtern.“, informiert der ORF über die gemachten Vorschläge.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.