Wien Hauptbahnhof. Willkommen in Wien

Ein erster Lokalaugenschein am Hauptbahnhof

Neue Wiener Hauptbahnhof
Pöschek, Mag. Andreas

21 Jahre nachdem der Westen und der Osten den Kalten Krieg überwunden hat und Europa mithilfe der EU zu einem friedlichen Kontinent zusammenwuchs haben in Wien nach langer Vorarbeit West, Süd und Ost auf der Schiene zu einem Ort zusammengefunden.

Alle großen Bahnverbindungen sind zu(g)künftig in einem Bahnhof vereint. Ein erster Lokalaugenschein am Hauptbahnhof während der Eröffnung der neuen Hochleistungsstrecke zwischen Wien und St. Pölten gab ein Bild von einem großzügig und barrierefrei gestalteten modernen Bahnhof.

An vielen Ecken und Enden wurde noch gebaut, trotzdem sah man bereits kleine wichtige Details wie redundant ausgeführte Aufzüge zu den Bahnsteigen, um ausfallsicher zu sein.

Das auffällig gestaltete, stromlinienförmige Dach mit seinen Flügeln überdeckt die breiten geräumigen Bahnsteige mit einer imposanten Architektur. Die Wände in den Geschoßen sind mit Natursteinen aus den Alpen gestaltet.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Auch Wien-Mitte scheint mir gelungen zu sein. Das Nadelöhr bleiben die kleinen Lifte zu U3 und U4, von denen es auch jeweils nur einen gibt. Aber im Neubau gibt es einige, recht große Lifte. Ein Rollstuhl-WC hab ich mir angeschaut, war auch OK. Die Gänge sind sehr breit, manche Geschäfte etwas klein (alle haben noch nicht offen).