Wiener Linien verlieren durch technische Störung kurzfristig beinahe Hälfte der Aufzüge

Würfel der Wiener U-Bahn
BilderBox.com

Am 19. April 2016 knapp vor 9 Uhr waren die Wiener Linien mit einem großen Problem konfrontiert. Plötzlich war über weite Strecken des U-Bahn Netzes eine sehr große Anzahl von Aufzügen außer Betrieb. Dies sah konkret so aus – 120 von 275 Aufzügen waren nicht benutzbar:

120 Lifte ausgefallen

Erste Rückfragen wurden wie folgt beantwortet.

Aufgrund einer Störung im Notrufsystem, „dürfen viele Aufzüge aus Sicherheitsgründen nicht fahren“, informierten die Wiener Linien. Es war daher zu diesem Zeitpunkt für mobilitätsbehinderte Menschen gar nicht so einfach, das U-Bahn Netz wieder zu verlassen. Die Wiener Linien informierten BIZEPS um 9.10 Uhr telefonisch darüber, dass an der Behebung mit Nachdruck gearbeitet wird und in der nächsten Stunde möglichst alle Aufzüge wieder im Betrieb sein sollten.

Update: Um 9.30 Uhr wurde die Störung behoben und die Aufzüge der Reihe nach wieder in Betrieb genommen. Um 14 Uhr war beinahe wieder Normalbetrieb erreicht und nur noch 10 Aufzüge außer Betrieb. (Den aktuellen Betriebsstatus sehen Sie hier.)

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.