„Wiener Miteinander-Tag“ am 24. September

Junge SPÖ-BezirksrätInnen laden zu Miteinander-Events in Wien

Renate Brauner
Spiola, Petra

„Miteinander leben“, „Miteinander arbeiten“, „Miteinander reden“ oder auch „Miteinander nachdenken“ – beim „Wiener Miteinander-Tag“ am 24. September steht die Gemeinsamkeit im Mittelpunkt. Junge Wiener SPÖ-BezirksrätInnen laden in ihren Bezirken zu Miteinander-Events der unterschiedlichen Art: Die Aktivitäten reichen von Diskussionsrunden mit MigrantInnen, Aktionen für SeniorInnen, Lesungen, Filmvorführungen bis hin zu Deutschkursen und einem Miteinander-Lauf.

„Dieser Wiener Miteinander-Tag soll zeigen, dass die gelebte Gemeinsamkeit in unserer Stadt stärker ist als alles Trennende: Ob zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlicher Generationen oder auch zwischen Menschen mit und ohne Behinderung“, betont die stellvertretende Vorsitzende der SPÖ Wien, Mag. Renate Brauner. „Die junge Generation der SPÖ Wien will am 24. September auf dieses positive Miteinander in Wien aufmerksam machen und neue Impulse setzen!“

Konkret wird an diesem Tag in jedem Bezirk ein anderer Schwerpunkt gesetzt: So dreht sich im Bezirk Neubau alles ums „Miteinander arbeiten“. In einer Diskussion setzen sich Experten und Betroffene mit der Situation von MigrantInnen am Arbeitsplatz auseinander. In Penzing gibt es unter dem Motto „Miteinander wahrnehmen“ eine gemeinsame Aktion mit dem Louis Braille Haus des Österreichischen Blindenverbandes.

„Miteinander nachdenken“ heißt es wiederum in der Bücherei Simmering bei einer Lesung mit Harald Ruppert- auf dem Programm stehen „Flüsterwitze und Spottgedichte unterm Hakenkreuz“.

Sportlich wird es dagegen in Ottakring: Beim großen „Miteinanderlauf“ junger BezirksrätInnen haben BezirksbewohnerInnen die Möglichkeit, den Bezirk und die MandatarInnen näher kennen zu lernen. Das „Miteinander der Generationen“ steht am 24. September in Favoriten im Mittelpunkt: SeniorInnen und JuniorInnen können am Victor Adler-Markt gemeinsam zum Quiz antreten. „Miteinander reden“ lautet das Motto in Floridsdorf: Dort steht der Start von Deutschkursen für MigrantInnen in SP-Lokalen auf dem Programm.

„Die große Zahl junger SP-BezirksrätInnen zeigt, dass sich die SPÖ Wien um ihren Nachwuchs keine Sorgen machen muss: Die MandatarInnen sind mit großem Engagement in der Bezirkspolitik unterwegs“, betont Renate Brauner. „Das „Miteinander“, das am 24. September ins Rampenlicht gerückt wird, steht dabei für ein wesentliches Anliegen der Politik der SPÖ: Das Eintreten für ein solidarische Gesellschaft mit fairen Chancen für alle!“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.