Wiener Wotruba-Kirche nun mit Aufzug zugänglich

Jahrelang kämpfte die Pfarrgemeinde Georgenberg um mehr Barrierefreiheit für die Wotruba-Kirche. Jetzt ist der Aufzug da.

Wotruba Kirche
Wotrubakirche von Douglas Sprott / CC BY-NC 2.0

Ein Artikel auf meinbezirk.at bringt gute Nachrichten für Kirchenbesucherinnen und Kirchenbesucher. Die Wotruba-Kirche im 23. Wiener Gemeindebezirk ist dank Zubau mit Aufzug nun endlich zugänglich.

Wie BIZEPS berichtete, war der Aufzug der Pfarrgemeinde Georgenberg schon lange ein Anliegen, doch der Architekt Fritz Mayr sträubte sich gegen den Einbau eines Aufzuges.

Im Juni 2017 machte die Gemeinde anlässlich der Langen Nacht der Kirchen mit einem Sänftendienst erneut auf das Problem aufmerksam. Schließlich kam es doch zu einem Erfolg. Das Bundesverwaltungsgericht gab grünes Licht für den Aufzugsbau.

Nun ist der Aufzug da und Menschen mit Gehbehinderung, ältere Menschen, sowie Eltern mit Kinderwägen können aufatmen. (Siehe auch ORF.at)

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Kommentare

  • Die Wotruba-Kirche ist ein weltweit bekanntes und hochgeschätztes architektonisches Baujuwel und eine einzigartige Symbiose von Gebäude und Skulptur. Ein Kunstwerk der Moderne ersten Ranges, das seinesgleichen sucht.

    Dass hier wieder einmal der Prophet im eigenen Land nichts gilt ist wohl – leider – wieder so ein österreichisches Phänomen. Hier die Barrierefreiheit zu verweigern ist nicht nur unmenschlich sondern auch abstoßendes Banausentum.

  • na endlich lange hat es gedauert lg. Harald.