„Wir verstehen uns blind“

Das neue Buch von Dr. Franz-Joseph Huainigg und Verena Ballhaus wird am 23. Februar 2005 präsentiert.

Buch Wir verstehen uns blind
Ballhaus, Verena

Mit „Wir verstehen uns blind“ versuchen Franz-Joseph Huainigg und Verena Ballhaus in kindgerechter Form die Geschichte eines blinden Menschen zu erzählen, der „die anderen das Sehen lehrt“.

Das Buch „Wir verstehen uns blind“ ist im Verlag Carl Ueberreuter erschienen und wird am 23. Februar 2005 um 17:00 Uhr im Siemens-Forum in der Dietrichgasse 25, 1030 Wien, präsentiert.

Die Eröffnungsworte sprechen Mag. Peter Baumgartner (Siemens Austria) und Dr. Fritz Panzer (Verlag Ueberreuter).

Gedanken zum Thema wird Frau Bundesministerin Maria Rauch-Kallat beitragen. Als Höhepunkt wird der Autor Franz-Joseph Huainigg das Buch selbst präsentieren. Und Heinz Janisch wird Auszüge daraus lesen.

Für einen musikalischen Ausklang des Abends sorgt Michael Hoffmann.

Das Rahmenprogramm mit Brailleschriftkurs, Erlebniswelt der Sinne, Ausstellung von Blindenhilfsmitteln und sehbehinderten-/blindengerechten Computerarbeitsplätzen, Blindenführhundevorführung etc. wird von den Vereinen Blickkontakt, Österreichischer Blinden- und Sehbehindertenverband, Engel auf Pfoten und der Firma Transdanubia Ges. m. b. H. gestaltet.

Für Fragen zur Veranstaltung oder dem Buch steht der Verlag Carl Ueberreuter unter der Wiener Telefonnummer 40444/323 oder per Email unter kofler@ueberreuter.at zur Verfügung

Hier wird „Wir verstehen uns blind“ zum Online-Kauf angeboten.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.