Wohin ist der Fahrscheinentwerter verschwunden?

Unerfreuliches Erlebnis im Niederflurbus 48 A der Wiener Linien.

Unerreichbarer Entwerter im 48a
BIZEPS

Rot! Schon wieder Rot. Immer wenn man es eilig hat sind die Fußgängerampeln auf rot, oder? Macht nichts, ist eh schon grün.

Schnell zur Haltestelle. Sehr gut, der Niederflurbus der Wiener Linien kommt schon und der Fahrer legt auch freundlich und umgehend die Rampe aus. Ein schnelles Dankeschön, schon bin ich drinnen und möchte meinen Fahrschein entwerten. Doch wo ist der Entwerter?

Kurzer Rundumblick. Der muss doch irgendwo sein. Ich entdecke den Fahrscheinentwerter im vorderen Teil des Busses. Nein! Das ist jetzt aber nicht ernst gemeint, oder?

Da haben wir in vielen Sitzungen besprochen, wie ein barrierefrei benützbarer Bus auszusehen hat. Dann wurden die Ergebnisse der Besprechungen und Vereinbarungen umgesetzt. Mehr als 300 Niederflurbusse der Wiener Linien versehen ihren Dienst. Barrierefrei?

Wie es passieren kann, dass bei diesem Niederflurbus der Fahrscheinentwerter an einer ganz anderen Stelle montiert wurde und daher für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer nicht mehr erreichbar ist, wird zu klären sein. Auch interessant ist die Frage, wie viele Busse mit dieser unsinnigen Anordnung des Fahrscheinentwerters es in Wien schon gibt.

Die Wiener Linien wurden umgehend auf die Verschlechterung hingewiesen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • am besten sind ja die züge/busse in denen man fahrkarten am automaten kaufen kann, aber es nicht mal einen einzigen entwerter gibt.

  • wenn der fahrschein nicht zu entwerten ist, kann man ihn halt nicht entwerten – erfreut man sich halt am gratis bus fahren, nö?

  • Schaffen die Wiener Linien nicht einmal, einen Fahrscheinentwerte im JEDEM Türbereich zu platzieren? Wie erbärmlich! Überall gibt es Fahrscheinentwerter bei jeder Türe, nur in Wien nicht. Und das ist echt nervig, wenn man durch den ganzen Bus oder durch die halbe Straßenbahn durchquälen muß, um den Fahrschein zu entwerten. Das ist allgemeine Kundenunfreundlichkeit, aber wo gibt es in Wien überhaubt Kundenfreundlichkeit? Fast überall in Wien wird man als Kunde schief angeschaut.

  • völlig richtig, ich bin zwar nicht behindert, finds aber troztdem NICHT LIEB was die wiener lienien da abziehn. Typisch Beamte … leben fett auch unseren Steuergeldern und dann sowas! ärgert euch aber nicht ihr behinderten! der tag des JÜNGSTEN GERICHTS (Armagedon) kommt bald!! MFG victorypeace