ZDF Paralympics Berichterstattung – Nichts für Frühaufsteher!

Es geschieht mir selten, dass ich beim Zappen an Eröffnungsfeiern von Sport-Großveranstaltungen hängen bleibe. Doch so erging es mir in der Nacht, in der im ZDF die Eröffnung der X. Paralympics live übertragen wurde. Ein Kommentar.

Logo ZDF
ZDF

Ich blieb hängen, nämlich bis zum Ende. Nicht nur die äußerst geschmackvolle Eröffnungsfeier mit einer guten Mischung aus behinderten und nichtbehinderten Künstlern, aus Tanz und Musik, sondern auch die professionelle Moderation der beiden Kommentatoren des ZDF trugen dazu bei, dass ich mir die Nacht um die Ohren schlug.

Es war interessant, kurzweilig und ich ging mit einem Lächeln sehr spät zu Bett. Voller Vorfreude erwartete ich die Berichterstattung in der nächsten Nacht … im ZDF. Denn ich konnte bei aller Mühe keine Hinweise darauf finden, wann der ORF, zu einer anderen Zeit als vormittags, Informationen über die X. Paralympics gibt.

Liveübertragungen konnte ich gar keine im ORF-Programm finden, nur EUROSPORT sendet zwei Stunden täglich – Gott sei Dank, gibt es Kabel-TV!

Man drückt Daumen, fiebert mit und freut sich

Auch die Zusammenfassungen des ZDF – natürlich nachts – bestachen mich durch ihre Professionalität, die Hintergrundinformationen und die Begeisterung der Sportjournalisten.

Ohne Mitleid, mit der reinen Freude, sportliche Wettbewerbe zu kommentieren, kann man sich als Zuschauerin daran erfreuen. Es wird dann nämlich in der Rezeption des Zusehers egal, ob der Slalom „sitzend“ oder auf andere Art bestritten mit, man drückt die Daumen, fiebert mit und freut sich.

Bewusstsein des ORF

Aber vielleicht ist es ja besser, wenn der ORF mit seinen immer noch vorurteilbehafteten Journalisten die Paralympics nicht mit Mitleid in den Kommentaren verseucht und so gar keine, oder nur wenige Minuten im ORF gesendet werden.

Es schlägt sich eben auch im Bewusstsein des Personals nieder, wenn ein Sender jedes Jahr zu Weihnachten „Licht ins Dunkel“ – Spendenmarathons organisiert und dafür weder an (Sende)Zeit, noch an Aufwand gespart wird und damit mitleidtriefende Sendungen in den Äther streut.

Allerdings gibt es am 28. März 2010 in ORF1 eine ausführliche Zusammenfassung der X. Paralympics – eine! Es lebe die aktuelle Berichterstattung!

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Mir ging es genauso bei der Eröffnung: Ich genoss die Live-Berichterstattung im ZDF. Als ich mir am nächsten Tag die „Zusammenfassung“ im ORF ansah, um den Einzug des österreichischen Teams zu bewundern, war ich enttäuscht: ein kurzer Blick auf unser Team wurde gezeigt, dafür gab es die Hälfte der 75 min. nur Archivmaterial über die Geschichte des Behindertensports.
    Aber wir dürfen uns freuen, dass inzwischen wenigstens täglich im ORF berichtet wird und immerhin eine eigene Teletext-Seite (248) für die Paralympics existiert (heuer übrigens zum ersten Mal).
    Tipp: Do. 18.3. ca. 20:45-23:00 Abfahrtslauf im Eurosport – wenn das Wetter passt.