Zelle für Franz Fuchs gesucht

Der Standard: Der Anfang März zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilte (Brief)Bombenattentäter Franz Fuchs befindet sich nach wie vor in der Haftanstalt Graz-Jakomini.

„Der Standard“ berichtet: „Über den weiteren Verbleib des Häftlings, der sich bei einem Selbstmordversuch mit einer selbstgebauten Bombe beide Hände weggesprengt hatte, soll im Justizministerium nach Ostern entschieden werden. Fuchs braucht eine behindertengerechte Zelle.“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.