Zitronenwasser mit Fernsehpreis der Erwachsenenbildung 2013 ausgezeichnet

Ernst Spiessberger (Kamera, Regie und Produktion) und Martin Habacher Moderation) wurden am 5. Juni 2014 im Wiener Rathaus in einer feierlichen Zeremonie für die Reihe "Zitronenwasser" ausgezeichnet.

Ernst Spiessberger und Martin Habacher gewinnen Preis
Spiessberger, Ernst

Sowohl der ORF als auch das Wiener
 Community-Fernsehen Okto konnten ebenfalls über einen Preis jubeln.

Den Fernsehpreis der Erwachsenenbildung 2013 in der Sparte „Sendereihen“ überreichte der Vorsitzende der ARGE Bildungshäuser, Ing. Rudolf Planton, an Ernst Spiessberger und an Martin Habacher.

In der auch auf Okto ausgestrahlten Sendereihe „Zitronenwasser“ erzählen Menschen mit Behinderung aus ihrem Leben.

Aus der Laudatio

In der Laudatio von Dr. Bisovsky hieß es: „Zitronenwasser versteht sich als Plattform, um die Anliegen von Menschen mit Beeinträchtigungen einer breiten Öffentlichkeit mitzuteilen. Sie erzählten abseits gängiger Klischees und mit Humor aus ihrem Leben. Die eingereichte Folge ‚Familie Feuerstein‘ beschäftigt sich mit dem Thema Mutterschaft und Behinderung. In einem sehr persönlichen Interview gewähren Tochter Lea und Mutter Bernadette Feuerstein Einblicke in ihre Lebenswelt.

Zitronenwasser erhielt viele positive Rückmeldungen und zwei Preise

„Ich wollte etwas Neues ausprobieren und mich in erfrischend-kritischer Weise mit sozialen Themen auseinandersetzen!“, blickt Ernst Spiessberger im BIZEPS-INFO Interview zurück und zeigt sich über den Erfolg erfreut. Der für seine Moderation ausgezeichnete Martin Habacher ergänzt: „Für mich war der Preis eine völlige Überraschung! Ich dachte wirklich nicht, dass wir diese starke Konkurrenz ausstechen können, freue mich aber riesig darüber!“

„Leider mussten wir die Sendereihe nur nach fünf Sendungen einstellen. Schade auch deswegen, weil wir für die fünf Sendungen schon zwei Preise bekommen haben und sehr viele positive Rückmeldung“, erzählt Ernst Spiessberger auf BIZEPS-Anfrage.

„Weil es so schwer fällt, einfach aufzuhören, gibt es seit 2014 ein Folgeprojekt: Sendung ohne Barrieren„, verweist Spiessberger abschließend auf sein aktuelles Projekt.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Auch meine Gratulation. Und kann man die Sendung nicht wieder aufleben lassen? Ich fand vor allem auch den Titel „Zitronenwasser“ witzig.

  • Zurecht. Gratulation!