Arbeiterkammer Oberösterreich leistet Mobilitätshilfe

Bereits seit über 10 Jahren erhalten Mitglieder der Arbeiterkammer Oberösterreich einen finanziellen Zuschuss wenn es um den Kauf bzw. behindertengerechten Umbau eines Fahrzeuges geht.

umgebautes Auto
Ladstätter, Markus

Die Unterstützung der Arbeiterkammer Oberösterreich zu behinderungsbedingten Adaptierungskosten von Fahrzeugen wurde nun von ehemals 5000 Schilling auf 500 Euro erhöht, gab Arbeiterkammer-Präsident Dr. Johann Kalliauer bekannt und erläuterte diese Maßnahme folgendermaßen: „Mit diesem Zuschuss wollen wir die Arbeits- und Ausbildungschancen von Menschen mit Behinderung unterstützen.“

Die Arbeiterkammer Oberösterreich leistet diesen Zuschuss auch, wenn das Kind eines Arbeiterkammer-Mitgliedes wegen einer Behinderung mit dem Privat-Pkw zum Ausbildungsplatz gebracht werden muss.

Es geht bei dieser Maßnahme vor allem darum, dass Menschen mit Behinderung die Möglichkeit erhalten einen Job annehmen zu können. Eine körperliche Behinderung kann die Benützung öffentlicher Verkehrsmittel unmöglich machen und das Auto wird als notwendige Mobilitätshilfe zur Erreichung des Arbeitsplatzes benötigt.

Im BIZEPS-INFO Gespräch ergänzte Dr. Robert Eiter, Mitarbeiter der Kommunikationsabteilung der Arbeiterkammer Oberösterreich, dass „pro Jahr ca. 30 solcher Anträge bewilligt werden“. Voraussetzung sei lediglich die nachgewiesene Notwendigkeit der Umbaumaßnahme sowie eine Mitgliedschaft bei der Arbeiterkammer Oberösterreich.

Weitere Informationen gibt es direkt bei der Arbeiterkammer Oberösterreich unter der Telefonnummer 050/6906-2319.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Ich möchte nur darauf hinweisen, dass es in Kärnten die Möglichkeit gibt, über das Bundessozialamt, aus Mitteln des Ausgleichstaxfonds (§ 10 BEinstG), etwaige Zuschüsse bzw. vollständige Übernahme der Kosten für den behindertengerechten Ein-bzw. Umbau von Autos zu erhalten.