Behinderten-Milliarde ab 2001

ORF: Unter behinderten Menschen ist die Zahl der Arbeitslosen zuletzt stark angestiegen.

Herbert Haupt
FPÖ

Der ORF berichtet: „Neben der Verteilung der Behindertenmilliarde, die laut Bundesregierung für die kommenden zwei Jahre gesichert ist, plant Sozialminister Herbert Haupt (FPÖ) deshalb auch Änderungen bei der Einstellung behinderter Arbeitnehmer. Ab ersten Jänner 2001 werden die ersten Mittel aus der Behindertenmilliarde fließen, sagt Haupt. Empfänger der Gelder können private Vereine sein, aber auch Organisationen der öffentlichen Hand und Betriebe. Ansuchen werden von den Sozialämtern angenommen.“

Wie Haupt bekannt gibt soll die Milliarde in drei Förderungsbereiche aufgeteilt werden: „Erstens ein Job-Coaching in den neuen Berufen für Kinder, die die Schule verlassen und auf den Arbeitsmarkt gehen. Zweitens die Verlängerung von bestehenden Arbeitsverhältnissen. Drittens jenen Menschen, die in Beschäftigung waren und jetzt arbeitslos sind, die Rückführung zu ermöglichen.“

„Außerdem sollen Betrieben die Lohnkosten für das erste Jahr der Beschäftigung zugeschossen werden. Gefördert werden auch technische Hilfsmittel, um Arbeitsplätze für Behinderte zu erhalten. Und durch Beratung in den Betrieben sollen Barrieren abgebaut und neue Einsatzmöglichkeiten für Behinderte gefunden werden.“ berichtet der ORF abschließend.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.