Bericht aus Genf zur UN-Behindertenrechtskonvention

Auf ihrer Internetseite hat Theresia Degener nun ihren zweiten Bericht aus Genf veröffentlicht, von dem es auch eine Version in Leichter Sprache gibt.

Theresia Degener
Netzwerk Artikel 3

Prof. Dr. Theresia Degener ist Mitglied des Ausschusses der Vereinten Nationen für die Rechte von Menschen mit Behinderungen, der regelmäßig in Genf tagt und u.a. die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in den verschiedenen Ländern begutachtet.

Auf ihrer Internetseite hat Theresia Degener nun ihren zweiten Bericht aus Genf veröffentlicht, von dem es auch eine Version in Leichter Sprache gibt.

„Der zweite Bericht aus Genf widmet sich der 6. Ausschusssitzung, auf der wir den Bericht Spaniens abschließend erörtert haben. Das spanische Königreich haben wir dabei gelobt und kritisiert. Gelobt haben wir z. B. die Tatsache, dass Spanien in Zeiten der europäischen/globalen Finanzkrise geplante Sparmaßnahmen im Behindertenbereich zurückgenommen hat. Mittlerweile wurde eine neue Regierung in Spanien gewählt und es bleibt zu hoffen, dass sich diese unserer konstruktiven Vorschläge ebenso annimmt wie ihre Vorgänger“, schreibt Prof. Dr. Theresia im Editorial des neuen Newsletters. „Aus deutscher Sicht bemerkenswert war, dass der Bericht der Bundesregierung, der seit dem März fällig war, nun just während der Sitzungswoche (19.-23. September 2011) einging und offiziell registriert wurde.“

Desweiteren berichtet Theresia Degener in der zweiten Ausgabe des Newsletters über die Staatenkonferenz in New York und die Behindertenrechtskonventions-Allianz sowie zum Thema „Gleiches Wahlrecht für alle?“.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.