Berliner Wahlprogramme in leichte Sprache übersetzt

Harald Wolf, Berliner Spitzenkandidat der Linken und Wirtschaftsenator, holt heute das in leichte Sprache übersetzte Wahlprogramm seiner Partei ab.

Rathaus in Berlin
BIZEPS

Wolf besucht zusammen mit Carola Bluhm, der Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, und dem Landesvorsitzenden Klaus Lederer das NUEVA-Ausbildungsprojekt. Dessen Teilnehmer haben das 72 Seiten starke Wahlprogramm im Auftrag der Linken übersetzt.

Die 100.000 Berlinerinnen und Berliner mit Lernschwierigkeiten sollen gut informiert ihr Wahlrecht ausüben können. Darum hatte das NUEVA-Projekt im Frühjahr bereits die Wahlprogramme von Grünen und Sozialdemokraten übersetzt.

„Wir wollen auch verstehen, was in der Politik in Berlin gemacht wird“, sagt Projektteilnehmer Enrico Schaffrath, „Leichte Sprache ist wichtig für Menschen mit Lernschwierigkeiten. Ich möchte später als Übersetzer arbeiten.“

Projektleiterin Janna Harms erklärt: „Weil Betroffene die Begriffe Lernbehinderung und geistige Behinderung als diskriminierend erleben, setzt sich zunehmend die Bezeichnung Menschen mit Lernschwierigkeiten durch. Leichte Sprache soll ihnen das Verständnis von Texten erleichtern und ist damit eine Form der Barrierefreiheit.“

NUEVA (Nutzerinnen und Nutzer evaluieren) ist ein in Österreich entwickeltes und bewährtes Evaluationsmodell, bei dem Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderung die Qualität in Wohneinrichtungen und Werkstätten untersuchen und bewerten.

Die zweijährige Evaluatorenausbildung begann – erstmalig in Deutschland – im Januar 2011 und wird durch das Integrationsamt finanziert. Ausbildungsträger ist die Lebenshilfe Bildung gGmbH. Projektpartner sind der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin und die Nueva GmbH in Graz.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.