BIZEPS-Kongress 2013: Der Kongress tanzt

Performance der Tanzmontage beim BIZEPS-Kongress " Wann, wenn nicht jetzt" am 18. April 2013

Tanzperformance von Tanzmontage beim BIZEPS-Kongress 2013
BIZEPS

Tanzmontage zeigte eine Improvisation zum Thema UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen.

Improvisation heißt, dass Tanz, Bewegung und Begegnung der Tänzer und Tänzerinnen im Moment entsteht, unvorhersehbar. So liegt es im Auge des Publikums, Verbindungen zu schaffen und Geschichten zu sehen.

Die Performance

Langsam begaben sich die Tänzer und Tänzerinnen auf die Bühne auf einander horchend, das Publikum horchte mit ihnen. Ein Rollstuhlfahrer bewegt sich auf ein Flipchart zu und beginnt zärtlich Gesichter zu zeichnen. Die anderen Tänzerinnen und Tänzer folgten auf die Bühne.

Die Auseinandersetzung von Tanzmontage bezog sich auf Papier. Ein Papier wie die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen, das Wegbereiter sein kann, um Inklusion zu schaffen oder um einfach nur geduldig zu sein.

Die Tänzer legten sich Wege mit Papier zueinander, Begegnungen entstanden, lösten sich wieder. Schlussendlich endete das Papier völlig zerfetzt unter den T-Shirts der Performerinnen und Performern und deckte einen von ihnen zu.

Bilder drängten sich im Kopf der Betrachter auf – Wie geduldig ist Papier eigentlich oder ist es doch ein Weg zueinander?

Das Ensemble

Tanzmontage.Balance ist eine Gruppe von Tänzerinnen und Tänzern mit und ohne Behinderungen, die täglich im Bereich zeitgenössischer Tanz und Perfomance unter der Leitung von Sonja Brown trainieren und forschen. Seit letztem Jahr leitet einmal in der Woche Inge Kaindlstorfer als Gast-Choreographin das Training.

Die Gruppe beschäftigt sich mit Körperwahrnehmung, physischem Training, Feldenkrais, Contact-Improvisation, Bühnenpräsenz, Schauspiel, Stimmtraining. Zusätzlich werden Kostüme, Bühnenbilder, Musik und Videos erarbeitet und die Projektorganisation geführt.

Menschen mit Lernschwächen werden in ihrer täglichen Arbeit als KünstlerInnen durch Assistenz unterstützt.

Ziel des Ensembles ist es, unabhängig von der vorgegebenen Tagesstruktur des Vereins Balance und den damit verbundenen Förderungen, als Künstler und Künstlerinnen arbeiten zu können und trotzdem die nötige Unterstützung für die Menschen mit Lernbehinderungen zu erhalten.

Weitere Infos gibt es hier.

Über die Veranstaltung

Der Kongress zur Persönlichen Assistenz am 18. und 19. April 2013 in Wien wurde von BIZEPS-Zentrum für Selbstbestimmtes Leben organisiert und vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz gefördert. Fotos vom Kongress sind auf Flickr zu sehen. Hier finden Sie die Liste aller Vorträge.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.