Ausschnitt aus Stück Dead Puppet Talk

Dead Puppet Talk

Ein Stück mit Simultanübersetzung in Österreiche Gebärdensprache.

Mensch und Marionette im Dialog über Liebe, Krankheit, Gewalt, Glück und Leid, Sterblichkeit, um nur einige Schlagworte aus der Ankündigung zu nennen. Es handelt sich offenbar um ein Stück, in dem Realität und Fantasie zu verschwimmen scheinen. Auf eine klare Handlung wird verzichtet. Die großen Themen der Menschheit werden szenisch beleuchtet. Untermalt von einem Life-Musik-Mix kann mitverfolgt werden, wie ein Puppenspieler sich über die Grundfragen seines Lebens Gedanken macht.

Vorstellung mit Übersetzung in Gebärdensprache

Sonntag, 27. November 2005 – 20:00 Uhr
Schauspielhaus Wien, Porzellangasse 19, 1090 Wien
Kontakt: Mag. Manuela Knirsch, Assistenz der Geschäftsführung, Tel. 01/ 317 01 01-17, Fax 01/ 317 01 01-22, manuela.knirsch@schauspielhaus.at

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.