Deutscher Behindertenrat traf Bundeskanzlerin

Beim Treffen des Sprecherrates des Deutschen Behindertenrates mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am 22. April 2013 in Berlin stand die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention auf der Tagesordnung.

Ottmar Miles-Paul
Ottmar Miles-Paul

Ottmar Miles-Paul, der an dem Gespräch teilnahm, sagte dem Berliner kobinet-Korrespondenten, der Aktionsplan der Bundesregierung müsse nicht nur unter konsequenter Beteiligung behinderter Menschen und ihrer Verbände umgesetzt, sondern auch weiterentwickelt werden.

Das letzte Treffen der Bundeskanzlerin mit den Abgesandten des Aktionsbündnisses der Behindertenverbände fand am 8. März 2012 statt.

Bei dem Gedankenaustausch im Bundeskanzleramt sprach Miles-Paul mit einigen konkreten Beispielen von Benachteiligungen behinderter Menschen notwendige gesetzliche Regelungen zur sozialen Teilhabe an, die längst überfällig seien. Die Tatsache, dass behinderte Menschen, die auf Assistenz angewiesen sind, arm gehalten werden und große Teile ihres Einkommens ans Sozialamt abgeben müssen, sei schlichtweg unakzeptabel, betonte der freiberufliche Publizist.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.