Deutschland: Union will Hüppe als Behindertenbeauftragten

Das berichtet heute das Nachrichten-Magazin Spiegel (5.10.09).

Hubert Hüppe
bifos

Zum neuen Behinderten-Beauftragten der Regierung will die Führung der Union den christdemokratischen Politiker Hubert Hüppe ernennen.

Hüppe, der bei der Wahl sein Bundestagsmandat verlor, könnte nach diesen Plänen beim Bundesarbeitsministerium angesiedelt werden. Das Ressort soll künftig möglicherweise vom derzeitigen CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla geführt werden, der wie Hüppe aus dem nordrhein-westfälischen Landesverband der Partei kommt.

„Hüppe hat selbst ein behindertes Kind und gilt innerhalb der Unionsfraktion als vehementer Gegner der Stammzellforschung und von Spätabtreibungen“, hebt der Spiegel hervor.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Das ist eine erfreuliche Entwicklung!