Ein Pionier tritt ab

Ende November hat sich Prof. Wolfgang Neugebauer, der wissenschaftliche Leiter des Dokumentationsarchivs des Österreichischen Widerstandes (DÖW) von seiner Funktion zurückgezogen.

Wolfgang Neugebauer
Neugebauer, Wolfgang

Mehr als 20 Jahre lang hatte er diese Funktion inne und spielte auch bei der Aufarbeitung der NS-Vergangenheit Österreichs eine wesentliche Rolle.

Schwerpunkte seiner Tätigkeit waren u.a. die NS-Justiz und die NS-Euthanasie, wo er sich besonders intensiv mit der Situation der behinderten Menschen auseinandersetzte. In seine Ära fiel auch die Erfassung der Opfer des Wiener Spiegelgrundes, wo behinderte Kinder systematisch ermordet wurden.

Neugebauer setzte sich bei vielen Gelegenheiten immer wieder und unermüdlich dafür ein, daß die grauenhaften Verbrechen an behinderten Menschen in der NS-Zeit wissenschaftlich erforscht wurden und damit auch an die Öffentlichkeit gelangen konnten. (Siehe auch Beitrag in der BIZEPS-Broschüre „wertes unwertes Leben“).

Mit seiner Tätigkeit hat er den behinderten Menschen in diesem Lande einen wichtigen Dienst erwiesen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.