Großer Erfolg für atempo

Das Attribut "innovativ" begleitet den Verein atempo - Zur Gleichstellung von Menschen bereits seit seinem Anbeginn.

Überreichung des Preises an atempo auf der ConSozial-Messe
Ines Fischer, berliner STARThilfe

Neuerdings findet nun auch das vom steirischen Verein entwickelte und bereits intensiv eingesetzte Qualitätsevaluationsmodell „nueva“ außerhalb Österreichs starken Anklang: Anfang November erhielt atempo dafür den ConSozial Management-Preis für herausragende Innovationen im Sozialbereich.

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der ConSozial in Nürnberg – mit rund 4.000 Besucherinnen und Besuchern eine der größten Fachmessen für den Sozialmarkt – wurde das Gemeinschaftsprojekt von atempo aus Graz und der nueva Qualitätsgemeinschaft Berlin zum Gewinner des Management-Preises 2011 gekürt.

Der Preis wurde dem Team von der Bayrischen Sozialministerin Christine Haderthauer verliehen. „Die Evaluation auf Augenhöhe durch im Arbeitsteam gleichberechtigte Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderung und deren Ausbildung zu Qualitätsprüferinnen und -prüfern stellt ein gelungenes Beispiel echter Teilhabe dar.
Hier haben Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen die Regie“ so die Urteilsbegründung der Jury. Und weiter: „Hier wird der Begriff der Inklusion positiv ausbuchstabiert.“

Über nueva

nueva ist ein Evaluationsmodell für soziale Dienstleistungen für Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen. nueva bedeutet: Nutzerinnen und Nutzer evaluieren. Im Zentrum des Modells steht die Evaluation der Ergebnisqualität aus der Sicht der Nutzerinnen und Nutzer.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.