Grüne fordern besseren Schutz vor sexuellem Missbrauch

Grüne: Sexualdelikte unterschiedslos ahnden

Parlament
BilderBox.com

Geht es nach den GRÜNEN-Abgeordneten Helene Jarmer und Tanja Windbüchler-Souschill, soll die Justizministerin für eine Novellierung des Strafgesetzbuches sorgen, die für die Tat der Vergewaltigung einer wehrlosen oder psychisch beeinträchtigten Person unter Ausnützung ihrer mangelnden Diskretions- und Dispositionsfähigkeit die gleichen Strafrahmen vorsieht, wie sie für die Tatbestände der Vergewaltigung (§ 201 Abs 1 StGB) und der qualifizierten Vergewaltigung (§ 201 Abs 2 StGB) definiert sind.

Laut bislang maßgeblicher Bestimmung (§ 205 StGB) ist dafür nur ein Strafausmaß von maximal 5 Jahren vorgesehen, womit man unzulässiger Weise zwischen Opfern mit Behinderung und Opfern ohne Behinderung differenziere, monieren die G-Mandatarinnen in einem Entschließungsantrag (1704/A[E]).

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Sorgen mache ich mir auch um die Opfer von HEUTE!! Wir sollten nicht warten, bis sie sich nach Jahren endlich melden (können).

    Meiner Meinung nach sollten die besten Köpfe der Unis herangezogen werden und Methoden ausarbeiten, wie man den Tätern von heute auf die Schliche kommen kann. Gibt es z.B. schon eine anerkannte Befragungsmethode für Kinder und Erwachsene mit Lernschwierigkeiten?

    In vielen Bereichen werden jetzt Qualitätsmanagement-Systeme eingeführt, diese könnte man z.B. dafür nutzen, wiederkehrende Analysen – von außen!! – durchzuführen und zu evaluieren. Das oberste Ziel von QM-Systemen ist die Kundenzufriedenheit, leider verkommt das System oft zur reinen Bürokratie, anstatt für den einzig notwendigen Zweck eingesetzt zu werden.

    Vera Rebl – Tanz und Qualitätsmanagement

  • das ist ja unglaublich!

  • Das ist ein Skandal – dass das bis jetzt niemandem aufgefallen ist?