Grüne kritisieren mangelnde Berichterstattung zu Paralympics

Jarmer: Herzliche Gratulation den erfolgreichen BehindertensportlerInnen

Helene Jarmer
GRÜNE

„Ich möchte allen österreichischen TeilnehmerInnen der Paralympics für ihre Leistungen gratulieren“, sagt Helene Jarmer, Behindertensprecherin der Grünen.

Mit 13 Medaillen konnten die österreichischen BehindertensportlerInnen heuer bei den Paralympics sensationelle Erfolge feiern.

Die Paralympics sind eine gute Gelegenheit, das Bild von Menschen mit Behinderungen in der Gesellschaft zu verändern, indem man sie als leistungsfähige und erfolgreiche Menschen erlebt.

„Leider wurde diese Chance durch die mangelnde mediale Berichterstattung nicht genutzt“, kritisiert Jarmer. „Während etwa in Deutschland den Paralympics vom ZDF dieselbe Wertigkeit wie den Olympischen Spielen beigemessen wurde und ebenso live berichtet wurde, gab es vom ORF meist nur Zusammenfassungen.“

Zudem fordert die Grüne mehr Geld für den Behindertensport: „Die Sportförderung für behinderte SportlerInnen muss an jene der nichtbehinderten SportlerInnen angeglichen werden.“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • @go: Da stimme ich Ihnen durchaus zu. Trotzdem habe ich mir die Übertragungen auf den deutschen Sendern angeschaut, da es mir im ORF einfach zu wenig war! Das paralympische Fieber und die Begeisterung über die SportlerInnen hätte mich über den ORF nie so packen können wie es der deutsche Sender getan hat!

  • trotz mangelnder Berichterstattung möchte ich bemerken, dass die Paralympics noch nie so eine Präsenz hatten wie heuer. Das „halbvolle Glas“ hat auch seine Berechtigung im Gegensatz zum „halbleeren“…